Montag, 25. März 2013

TERRE DI TRAIANO, APULIEN



Das Projekt “Terre di Traiano” - ein landwirtschaftliches und umweltfreundliches Unternehmen, das aus der Idee heraus entstand, von dem Land von Andria und seiner Geschichte zu erzählen mittels der Geschichte einer großen, ursprünglichen Familie des Ortes, die aber auch  zwischen Neapel und Rom herangewachsen ist, die Spagnoletti-Zeuli Familie, die heute die achte Generation erreicht hat.



Ende des 18. Jahrhunderts, waren Verwalter des Herzogs von Carafa von Andria schon im Besitz von großen ,brachliegenden Ländereien entlang der Straße Traiana.
Es sind Ländereien, die schon seit Jahrhunderten für die Weide vorgesehen waren. Tausende Transhumanen zogen hier mit ihren Herden vorbei, kommend von der “dogana delle pecore” von Foggia, eine aragonesische Zollbehörde, die die Verteilung der Weideflächen, wie auch die Viehbewegungen kontrollierte.



Auf dem Weg zu den Schafställen oder Plätzen, die in Andria vermietet wurden, ist Posta Torre von Bocca ein Beispiel -, das im Besitz der Spagnoletti Zeuli Familie gewesen ist.
Diese Ländereien wurden von den nachfolgenden Generationen im Verlauf des 19. Jahrhunderts vergrößert und verwandelt in Olivenhaine, Weinberge und Mandelfelder.
Mit der Vereinigung Italiens 1861 erweiterte sich der Besitz um Gutshöfe mit angebauter Kapelle, Pferdeställe, Getreide- und Warenspeicher. Der größte Besitz, im Stadtbezirk der Torre di Bocca, auch mit großen Wasserzisternen.



In der Zeit zwischen den zwei Kriegen wurden die Schuppen der Kutschen und die Pferdeställe in eine moderne, mechanische Ölmühle  für die Produktion des Öls verwandelt, ebenso wurde die Kantine mit modernen Gerätschaften ausgestattet. Man schafft es so die Krise der 30 er Jahre zu überstehen.
In der Nachkriegsei erweiterte die folgende Generation der Geschwister Ascanio und Maria Teresa Spagnoletti Zeuli die Installierung der Brunnen, um die 140 Hektar des Landguts zu bewässern.
Im Jahr 2004 begann die jetzige Generation mit dem Agrotourismus; um die Produktion zu qualifizieren wurde die biologische Produktion eingeführt.



Gleich nachdem die Region Apulien 2008 die didaktischen Gutshöfe ordnete, ist die “Terre di Traiano” unter den Ersten im Register. Unter den Erneuerungen wurden auch Solarzellen installiert, die perfekt in die bereits existierenden Decken des Gutshofes integriert werden konnten: Die hier gewonnene Energie wird vor Ort umgewandelt und für den Bedarf des Betriebs verwendet. Der Garten und die Felder werden ohne zusätzliche Kosten bewässert. Die Gastronomie verwendet seither Bio- Produkte ohne lange Anfahrtswege, direkt aus dieser Region.



Für diese Aspekte wurde der Gutshof “ Terre di Traiano” in diversen Zeitschriften für Ferien, Wohlbefinden, die Gastronomie und Architektur, ausgezeichnet.
Ort und Datum Stempel und Unterschrift
Andria, 24 Febbraio 2013 Rapp.te Torre di Bocca Sas
Ascanio Spagnoletti Zeuli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.